6

Bei den Prachtlibellen

Der frühe Nachmittag ist nicht gerade die top Fotozeit aber hey – an der Ilm gab es trotzdem etwas zu sehen und zu fotografieren: Blauflügel-Prachtlibellen. Mit so etwas Hübschem hatte ich gar nicht gerechnet und freute mich über die metallisch glänzenden Flügel, die im Sonnenlicht in unterschiedlichen Farben schimmern. Je nach Lichteinfall Grün – Türkis – Blau – Lila … tatsächlich prächtig. Bis zu vier Männchen lieferten sich in der Luft regelrechte Revierkämpfe. Hin und wieder legten sie auf sonnenexponierten Stellen eine kurze Rast ein. Die Chance auf ein Foto. 

Männchen kurz vor dem Abflug.
Im Flug sieht das Männchen eher aus wie ein Schmetterling, nicht wie eine Libelle.
Ich habe nur ein einziges Weibchen entdeckt. In seinem kupferfarbenden Look wirkt es eher unscheinbar. Mit den bernsteinfarbenen Komplexaugen kann die Libellen-Dame schon überzeugen.

Alle Aufnahmen sind mit dem Olympus 40-150 PRO an einer OMD EM 10 II entstanden. Da es am Flusslauf relativ dunkel ist, sind hohe ISO-Werte (bis ISO 2000) unumgänglich, um z.B. beim Flugbild eine sehr kurze Verschlusszeit (1/1000 bei f3.5) hinzubekommen.

Munter bleiben. Bis demnächst. 😉

6 thoughts on “Bei den Prachtlibellen

  1. Hi Dagmar, sehr schöne Bilder. Am meisten beeindruckt mich das „Flugbild“. Diese Libellen fliegen ja im allgemeinen sehr zappelig. Um so schwerer, so ein Bild zu machen. Ich finde, dass es Dir sehr gut gelungen ist.(wie viele hast Du in den Papierkorb geschoben?)
    Liebe Grüße von martin

    • Hallo Martin, kann ich gar nicht genau sagen, wie viele im Papierkorb gelandet sind. Aber es waren seeehhhr viele. Das Flugbild geht hinsichtlich der Schärfe gerade noch als „passabel“ durch. Hab es so probiert, wie Du gesagt hast: manuell mit Focus-Peaking und dann auf den richtigen Abstand und etwas Glück warten. 🙂 Liebe Grüße zurück.

  2. Sehr schöner Prachtlibellen-Fototrail. Sehr schöne, besonders farblich und schärfemäßig, Bilder, die eine wunderbare Wirkung zeigen. Gut gemacht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.