0

Papierlos leben

P7170375Hallo Ihr Lieben,

auf meiner Startseite steht etwas von positivem Mindset und Leichtigkeit im Leben geschrieben. Was das angeht, probiere ich vieles aus. Meine aktuelle Challenge ist es, papierlos zu leben, den Badezimmerbereich mal ausgenommen ;-). Das ist in einer Zeit des allerorts etablierten Papierüberflusses und jobbedingt nicht ganz einfach. Aber sonst wäre es keine Challenge.

Was ist bisher geschafft:

  • Mein Bücherregal ist wieder rank und schlank, nur bestückt mit einigen Exemplaren von emotionalem Wert. Der Rest wurde via rebuy und momox verkauft, verschenkt, gespendet, entsorgt.
  • Über die Jahre sammelten sich in meinen Schränken Ordner über Ordner an. Die Spreu ist inzwischen vom Weizen getrennt. Ersteres geschreddert, letzteres befindet sich gescannt in der Cloud.
  • Für meine privaten Unterlagen besitze ich noch genau zwei Ordner, einen als Archiv für Steuerbescheide und Lohnzettel, den zweiten zur Aufbewahrung von Verträgen, Versicherungsscheinen, Zeugnissen und Kaufbelegen. That´s it!

P8010064Das Prozedere war anstrengend und zeitaufwendig aber es hat sich gelohnt. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Verzetteln is passé. Ich finde alles ad hoc.
  • Der Schreibtisch ist leer. Es ist Platz.
  • Klarheit, Fokus, Freiheit …. yeah!

Herzlichen Dank an Euch dafür, dass ihr mir die Zeit gelassen, den Rücken frei gehalten habt, mir während der Breaks zugehört und mit mir gelacht habt. Hey – Essen & Wein waren lecker! 🙂

Natürlich habe ich „Papierlos leben“ gegoogelt und es ist so unheimlich cool, wenn man auf Gleichgesinnte trifft. Dieser TED-Talk von Dominic Stühler ist es wert gesehen zu werden.

Cheers & bis demnächst in dieser Show.

Dagmar #Capkira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.